AL Classic: Es geht los!

Home
/
Forum
/
News
/
AL Classic: Es geht los!
tamaaa
vor 3 Monaten - bearbeitet vor 3 Monaten von tamaaa

Hey Classic-Spieler*innen,

es ist der 21.6.2019 und irgendwann im Laufe des Tages geht unser Projekt Alternate-Life Classic live. Sobald wir eine genaue Uhrzeit haben, werden wir das am Anfang dieser News reinschreiben. Bis es aber soweit ist, möchten wir euch über einige Dinge informieren, was sich im Vergleich zu damals doch verändert hat und was für den Launch wissenswert ist.

Der Serverstart

Bitte löscht, sofern ihr schon mal auf unserem Server wart, den Client-Ressources-Ordner im RageMP-Verzeichnis. Solltet ihr hier Unterstützung benötigen, sprecht gerne im Alternate-Life Discord die Mitspieler im öffentlichen Chat an oder kommt in den Support. Bedenkt bitte, dass euer RageMP unter Umständen beim ersten Verbinden crashen kann.

Charakter-Erstellung

Da wir wissen, dass der Server nur solange live ist, bis die technische Umsetzung unserer Alternate-Life 2.0 Konzepte abgeschlossen ist, erleichtern wir euch den Start ein wenig. Wir wünschen uns dadurch, dass ihr euch direkt von Beginn an auf das RP konzentrieren könnt und nicht zum Überleben direkt einen Job antreten müsst. Außerdem möchten wir die Immersion stärken, dass euer Charakter nicht mit dem Beitritt des Servers auf die Welt gekommen ist, sondern ihr die Rolle im Alltag in San Andreas übernehmt.

Um euch das angenehmer zu gestalten, könnt ihr euch zu Beginn eines von Zehn einfachen Fahrzeugen aussuchen (inkl. Führerschein). Wenn ihr möchtet, könnt ihr auch auf die Vergabe eines Fahrzeuges und Führerscheines verzichten.

Zusätzlich zu dieser Auswahl erhält jeder Charakter ein Startkapital. Dieses Startkapital kann in der Höhe variieren, ist also in einem bestimmten Rahmen komplett zufällig und hat nichts mit dem Charakter zu tun. Es liegt auch in eurer Entscheidung, ob ihr das überhaupt bespielen möchtet.

Zu guter Letzt wird der Spawnpunkt zufällig aus mehreren ausgewählt.

Justiz

Wir haben zum Launch je drei Anwälte, Staatsanwälte und Richter eingestellt. Solltet ihr nicht dabei gewesen sein, aber trotzdem Interesse haben, geht das einfach ganz normal im RP an.

Polizei

Wenn ihr Polizist werden möchtet, stellt euch einfach im RP beim LSPD vor - viel Spaß!

Unternehmen

Wir haben bereits unsere gewünschte Anzahl an Autohändlern, KFZ-Werkstätten, Taxi-Unternehmen und Tattoo-Studios vergeben. Diese werden ab Launch-Tag oder im laufe der nächsten Tage im RP bespielt. Von diesen Unternehmen werden wir vermutlich keine weiteren zulassen.

Darüberhinaus haben wir auch schon einige Privatpraxen vergeben. Sofern ihr einen Mediziner im RP bespielen möchtet, versucht euch dort einen Platz zu sichern. Je nach Bedarf und Interesse lassen wir hier in der Zukunft auch weitere zu.

Makler sind erst ab kommender Woche verfügbar. Hier wird es zu Beginn drei Stück geben. Häuser die einen Makler zum Kauf benötigen sind bis dahin einfach nicht zu erwerben.

Unabhängig von unseren Ausschreibungen seid ihr angehalten gerne alles im RP zu bespielen. Wenn ihr also eine Bar betreiben möchtet, oder eine Zeitung oder irgenwas verkaufen wollt, dann tut es einfach! Wir sehen das und freuen uns über jedes RP-Unternehmen. Sobald wir können und die Umsetzung auch Anklang im RP findet, unterstützen wir euch auch gerne mit einer Firmengarage, Items, einer Hotline, o. ä. Peeper-Accounts für solche kleinen Businesses, bekommt ihr in der Regel im Support.

Gruppierungen/Gangs

Wir beobachten jegliche Form des Crime-RP sehr genau. Wer mit seinem Clan einfach von Server zu Server zieht, und auch hier einfach mit einer Premade-Gruppe seinen Platz einnimmt, wird vermutlich Konsequenzen erfahren. Wir legen Wert auf einen gesunden Aufbau im RP. Wenn euch das nicht zusagt, dann ist Alternate-Life nichts für euch. Wir wollen Fairness und andauernde Geschichten. Roleplay ist ein Geben und Nehmen - vor allem im Gang-Bereich. Einfache Manpower bringt euch nicht an euer gewünschtes Ziel.

Wir werden das Geschehen hierzu einige Wochen verfolgen und dann Step-by-Step Gruppierungen zulassen und das Händler-Game freigeben.

Knockdown - das neue Feature

Wir möchten die Vorfälle der Bewusstlosigkeit reduzieren und diese auch hinauszögern. Eine RP-Situation soll nicht abrupt damit enden, dass ein Spieler Bewusstlos wird. Dieses Feature ist sehr speziell, denn es versetzt einen Charakter in eine absolut wehrlose Situation. Wir ermahnen euch zur Vorsicht, wie ihr mit Charakteren umgeht, die sich in solch einer Position befinden. Trash-Talk bei Bewusstlosen ist auf Alternate-Life nicht gestattet und wenn dieses Szenario dazu missbraucht wird einen Charakter maximal zu demütigen, statt das RP fair und sauber aufrecht zu erhalten, dann kann das Konsequenzen haben.

Authentizität

In der Community-Besprechung haben wir unsere RP-Welt etwas deutlicher skizziert. Wir spielen in den USA und das ist auch der Lifestyle, den wir irgendwie darstellen möchten. Authentizität sollte hierbei nicht mit krampfhaftem Realismus verwechselt werden. Bei der Authentizität geht es immer nur um eine saubere Darstellung der Rolle innerhalb des Regelwerkes. Vergleiche, was ein Gangster IRL machen würde, sind absolut irrelevant, da wir Spielregeln haben, an die man sich zu halten hat. Authentizität bedeutet seinen Charakter durch bspw. gewisse Stereotypen oder feste Eckpunkte dauerhaft darzustellen. Bleibt stets in eurer Rolle und handelt dem Charakter und seinen Berdürfnissen/Zielen/Werten entsprechend. Jedoch immer im Sinne der Regeln. Außerdem bevorzugen wir die Darstellung von Inhalten aus dem GTA Universum ggü. realen Inhalten.

Serverregeln

Die Serverregeln wurden für den Launch von Alternate-Life Classic etwas übersichtlicher gestaltet und an einigen Stellen klarer formuliert. Solltet ihr Fragen hierzu haben, dürft ihr gerne in den Support kommen oder ein Ticket erstellen. Die Serverregeln findet ihr hier.

Justizkalender

Wir bringen mit Alternate-Life Classic das erste mal den sogenannten Justizkalender ins Spiel. In dieser News möchten wir euch den Zweck und den groben Umgang mit diesem Tool erläutern.

Der Justizkalender ist ein integriertes Tool im Aktensystem der Polizei/Justiz, über den die Terminfindung einer Verhandlung organisiert wird. Wenn ein Charakter festgenommen wurde, nachdem man ihn auf frischer Tat betreten hat, nimmt die Polizei die Aussagen auf, fertigt die Akte an und nennt dem Angeklagten einen generierten Code, mit Hilfe dessen er einen Termin im Justizkalender auswählen kann.
Verfügbar für einen Termin sind Zeiträume in denen mindestens ein Staatsanwalt und ein Richter ihr Verfügbarkeit eingetragen haben. Sobald der Angeklagte einen Termin ausgewählt hat, wird dem Staatsanwalt und dem Richter aus diesem Zeitraum die Akte zugewiesen und sie werden über den Termin informiert. Der Angeklagte hat die Möglichkeit mit seinem Code auch einem Anwalt die Möglichkeit zugeben auf die Akte zuzugreifen.

Sollte eine Anklage über einen Staatsanwalt nachträglich erfolgen, wird der Angeklagte per E-Mail über seinen Code informiert und gebeten innerhalb eines kurzen Zeitraums einen Termin auszuwählen. Reagiert er darauf nicht, legt der Staatsanwalt einen Termin fest und die Verhandlung findet ggf. ohne den Angeklagten statt. Sollte es dann zu einer Verurteilung kommen, kann sich die Polizei darum kümmern, dass er gefasst wird und seine Strafe antritt.

Wir möchten damit die Justizspieler unterstützen ihrem eigentlich RP-Schwerpunkt näher zukommen und Verhandlungen zu führen. Die Organisation soll durch dieses Tool erleichtert werden und die Schreibarbeit und Herausforderungen bei der Terminfindung reduzieren. Wir sind gespannt, wie sich das System innerhalb der kommenden Wochen/Monate entwickelt und ob es das Justiz-RP verbessern wird.

Rechtliches

Mehr

Alternate-Life Roleplay

Neues Portal für Alternate-Life

© Alternate-Life 2019