Hey Medics wisst ihr was mir fehlt?

160

Allgemein
Hey Medics wisst ihr was mir fehlt?
vor 7 Monaten von SnowLee

Wenn der Spieler bewusstlos wird sollte sich ein Textfenster öffnen in den der Spieler reinschreiben kann was ihm passiert ist z.B. „3 Schüsse in den Oberkörper und vom Lkw überfahren“.

Der Medic sollte eine zusätzliche Option bekommen „untersuchen“ diese wird mit einer Animation
und etwas Ausführungszeit ausgeführt. Die ihn dann ermöglicht den Text des Verletzt auszulesen.

Ziel der Idee ist es: das die Medics den Patienten richtig behandeln können, wenn dieser nicht mehr in der Lage ist richtig zu kommunizieren. Ein Beispiel war das von Lenschs Tod dort gab es auch schwere Kommunikationsprobleme.

Es muss natürlich vorher klar definiert werden was der Spieler ins Textfeld schreiben darf, das dort nicht steht: „Täter x hat mir ins Bein geschossen“.

DoubleEM vor 7 Monaten

Gute Idee.
Evtl auch ohne Textfeld und mit anklickbaren Optionen denkbar.

[ ] Schusswunde
[ ] Sturz
[ ] LKW
[ ] diesdas

Bitte ankreuzen :D

Lightrockgaming vor 7 Monaten

Ohne Textfeld wäre das schon besser aber trozdem kann man jeden Scheiß "ankreuzen" und einige Leute werden das anders als wie es passiert ist ausspielen

MicaTech vor 7 Monaten

Als MEdic kann ich nur sagen dass das die Sache für usn um einiges erleichtern würde, ist immer bissl blöd sich mit Vitalparametern die Zeit zu vertrieben bis der Patient "wach ist" um dann zu fragen "Was isn passiert" - hab schon die (ziemlich dämliche) Antwort "Ja sehen Sie das nicht?" bekommen... Finde die Idee, egal wie es ausgeführt werden würde, sehr klasse!

FoxPaw vor 7 Monaten

Kommt immer drauf an... Ich seh schon bei jeder Tankstellensache "Explosion"... Kann da immer noch nicht verstehen wieso das jeder unbedingt ausspielen will

MicaTech vor 7 Monaten

Da können wir beide ja ein Lied von singen... Hatte gestern ein Fall, Bürger wacht auf und meldet mit heiterem Ton: ich wurde total zerschossen, später meint er eigentlich warens mehr Stichverletzungen, ich war kurz davor in den Support zu gehen, das ging schon sehr in die Richtung Fail RP. Textfeld mit max 160 Zeichen hätte was

FoxPaw vor 7 Monaten

Andere Idee, wohl aber schwer umsetzbar: direkte Kommunikation via text oder sprachchat zwischen Medic und verletztem. so könnt man Verletzungen ausspielen, wie es gewünscht wird und eventuell auch vor Konsequenzen warnen

Gladi vor 7 Monaten

Das wäre scripted

FoxPaw vor 6 Monaten

Ja und sonst ist es Power RP. Läuft aufs selbe raus

Luwin vor 1 Monat

Es wäre auf jeden Fall gut, weil man sich ja eigentlich nicht an das Geschehene erinnern kann. Heißt, wenn ich einen Schlag von hinten auf den Schädel bekommen habe (wie es mir schon passiert ist) weis ich nichts anderes, als das mir der Kopf weh tut. Eventuell habe ich sogar Gedächtnisverlust, was selbst den Moment auslöscht, der dazu geführt hat und ich nicht einmal mehr weis, wie es zu dieser Situation gekommen ist. Und aus 'Kopfschmerzen' soll der Medic herauslesen, dass ich einen Hammer über den Schädel gezogen bekommen habe? Vorallem, wenn es so kein anderer gesehen hat. Es ist ja nicht so, dass man hineinschreibt "Oh ich habe eine schwere Kopfwunde, die verbunden werden muss.", was scriptet wäre, sondern man kann dem Medic einen Hinweis geben, was er nunmal vorfindet, im Sinne von 'Schlag mit dem Hammer/Waffe auf den Kopf' was ja auch so im RP spontan entstanden ist. Daraus kann sich doch ein Medic eher etwas zusammenbasteln, als wenn er anfängt ein Bein zu verbinden, weil er keine richtige Information bekommt. Dass es 'missbraucht' werden kann, in dem man eine andere Situation einträgt halte ich für kein Argument, immerhin könnte man auch so im Nachhinein eine ganz andere Geschichte erzählen. Außerdem sehe ich so auch die Möglichkeit einzutragen "Anzeichen für eine Prügelei", während alle um mich herum sagen "Der ist gestolpert.". Denn im Grunde wäre man ja, so wie es jetzt ist, eigentlich verpflichtet die richtige Situation zu schildern für den Medic, auch wenn man vielleicht etwas vertuschen will.

KJP vor 1 Monat

Ich als ehermaliger Medic finds unnötig, wem ausser Vitalparameter nichts einfällt was man mit einem Bewusstlosen kommunizieren kann, seinen Reanimation Button durchkloppt und dann fragt was passiert ist, hat für mich zu wenig Verständnis vom Medic und sollte sein RP anderweitig verlagern.

Ich find gut das man keine Dispatches senden kann, sondern am Telefon beschreiben muss was passiert ist. Genau das kann ich als Patient auch machen. Ich würde mir eher wünschen, dass man die Serverregel "Informationen, die man während der Bewusstlosigkeit erhält, dürfen nicht im RP verwendet werden." dahingehend anpasst, dass ich Interaktionen mit mir als Patient und dem Medic verwenden darf. Sprich ich und mein Unterbewusstsein bekommen schwammig mit was der Mediziner da mit mir macht. Ich werd ja nicht von 0 auf 100 wieder "wach". Also bewusstlos ne SMS schicken was mir widerfahren ist fänd ich nen Fall für X-Faktor. Damit hätte man Möglichkeiten entweder auf die "Diagnose" einzusteigen oder sein Shirt auszuziehen und zu sagen "die Schusswunde hier ist Ihnen nicht aufgefallen? Aus welchem Dorf kommen Sie denn bitte?"